Home
WLAN-Netz hinzufügen
WLAN-Netz finden
Mithelfen
OpenWLANMap@Android
    Android-Gerät finden
Downloads
Karten-Upload

Nützliche Links
Entwickler-Informationen
Kontakt

Anzahl eindeutige Datensätze: 14229963

Ausgetragene Datensätze (Opt-Out): 40809

Anzahl Mithelfer: 2174

Was ist OpenWLANMap?

Ähnlich dem OpenStreetMap-Projekt ist die OpenWLANMap eine kostenlose Alternative zu vergleichbaren kommerziellen Angeboten und stellt eine umfassende Datenbank zu WLANs und deren genauer Position bereit.

Nach dem Firmen wie Google, SkyHook und andere ungefragt und ohne Erlaubnis der Benutzer solche Daten bereits sammeln um damit selber Geschäfte zu machen, wird es Zeit, dass auch hier eine Alternative angeboten wird, bei der die Nutzer selbst bestimmen können, ob Ihre Daten genutzt werden sollen oder nicht und bei der die User diese Daten dementsprechend auch frei verwenden können.

Mögliche Anwendungen für diese Daten sind z.B. Navigation und Positionsbestimmung komplett ohne GPS


Wie geht es weiter?

In einem ersten Schritt ist es möglich, hier die Daten der eigenen WLAN-Accesspoints oder WLAN-Router einzutragen. Willkommen sind dabei auch Informationen über geschlossene, verschlüsselte und nicht allgemein zugängliche Netze. Weiterhin ist es mit einem Android-Smartphone oder -Tablet auch möglich, vollautomatisch Daten für das Projekt zu sammeln.
Da mittlerweile ein durchaus nennenswerter Datenbestand vorhanden ist, kann dieser bereits effektiv zur Positionsbestimmung nur mittels WLAN und ganz ohne GPS verwendet werden. Dafür existiert eine Programmierschnittstelle, mit der die Funktion zur Positionsbestimmung auch aus anderen Programmen heraus benutzt werden kann. Das ermöglicht dann z.B. auch eine Navigationssoftware, die innerhalb Gebäuden funktioniert.
Abhängig ist das lediglich von der Community und der Beteiligung interessierter Mitstreiter - der Betreiber dieser Seite selbst verfolgt hierbei keinerlei finanzielle Interessen (ausser vielleicht das Interesse, den Server auch bei massiv steigendem Traffic weiter finanzieren zu können).


Ist das gefährlich?

Das wirft natürlich sofort die berechtigte Frage nach der Sicherheit auf. Ist es nicht gefährlich, wenn WLAN-Netze hier bekannt gemacht werden? Ist das nicht eine optimale Informationsquelle für Cracker, die dann in ein solches WLAN eindringen könnten?
Klare Antwort: Nein, es entsteht keine zusätzliche Gefährdung.
  1. Benötigen die so genannten Wardriver ein solches Verzeichnis nicht, diese Leute finden Ihren Spass darin, sich selbst mit dem Auto oder zu Fuß auf den Weg zu machen und ihre Umgebung mit entsprechender Hardware zu scannen - und nur die allerwenigsten von ihnen verfolgen mit Ihrem Hobby kriminielle Absichten.
  2. Wird die Suchfunktion der OpenWLANMap keine Ergenisse über die exakte Position geschlossener WLANs liefern (diese werden nur für die Positionsbestimmung herangezogen, bei der eine Abfrage die MAC-Adresse der WLANs schon liefern muss und sie nicht von der Datenbank erhält)
  3. Sollte Ihr WLAN sowieso immer mit der stärkstmöglichen Verschlüsselung gesichert sein!

Aktuelle Abdeckung der Datenbank (Regionale Teilauszüge):